Header Boden und Klima

RSS-Feed der Bay. Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft abonnieren

So verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr. Unser RSS-Feed "Nachrichten der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft" informiert Sie kostenlos über unsere aktuellen Beiträge.

Aufruf des RSS-Feeds

Forschungs- und Innovationsprojekt
Wasserhaushalt und Stoffbilanzen im naturnahen Einzugsgebiet der Großen Ohe - Nationalpark Bayerischer Wald (Projekt M 13)

  
  
  
  
  
  
Status: laufend
Laufzeit: Dauerprojekt seit 1978
Projektleitung: Dr. Lothar Zimmermann
Bearbeitung: Dr. Beate Klöcking (Werkvertrag),
Verena Schäuble
Durchführende Institution: Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
Finanzierung: Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Kurzbeschreibung

ansicht einer Waldklimastation auf einer Wiese zwischen einem Weg und einem FichtenbestandZoombild vorhanden

Waldklimastation (Foto: LWF)

Seit 1978 gibt es das Monitoring zu Wasserhaushalt und Stoffeintrag im hydrologischen Einzugsgebiet „Große Ohe“ im Nationalpark Bayerischer Wald. Die LWF/Abteilung 2 (Boden und Klima) beteiligt sich daran in einem gemeinsamen Forschungsverbund, dem das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU), die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald (NPV) sowie der Lehrstuhl für atmosphärische Umweltbeobachtung, TU München angehören.
In dem Projekt werden die langen Zeitreihen meteorologischer Messdaten im Gebiet und an der Klimastation Taferlruck weitergeführt und für die aktuelle Nutzung aufbereitet. Die Witterungsdaten werden regelmäßig im WKS-Report in "LWF aktuell" veröffentlicht.

Umweltmonitoring an der LWF

Veröffentlichungen

  • Beudert, B., Spitzy, A., Klöcking, B., Zimmermann, L., Bässler, C. & Foullois, N. (2012): DOC- Langzeit- monitoring im Einzugsgebiet der "Großen Ohe". Bericht Nr. 9 Wasserhaushalt und Stoffbilanzen im naturnahen Einzugsgebiet Große Ohe, 77 S.